Neuigkeiten

19.04.2015, 11:28 Uhr

Hauptversammlung am 10.04.2015

Bericht des vergangenen Jahres, Bericht aus dem Gemeinderat. Willi Streit spricht über die Finanzlage, Wolfgang Reuther spricht über Endlagersuche, Fracking und Schulsystem. Neuwahlen und diverse Ehrungen.

v.l.n.r.: Reinhold Gitter, Helga Osswald, Klaus Möll (Vorsitzender), Hans-Konrad Kessinger, Hans-Peter Brachat, Wolfgang Reuther (mdL) und Willi Streit (Kreisvorsitzender)
Gasthaus Sonne in Gottmadingen - Am 10. April 2015 hatte der Vorsitzende Klaus Möll zur jährlichen Hauptversammlung geladen. Trotz diverser Entschuldigungen waren ca. ein Drittel aller Mitglieder erschienen. Als Redner waren weiter Willi Streit, Kreisvorsitzender sowie Wolfgang Reuther, MdL gekommen.

Herr Möll berichtete über das vergangene Jahr und die nicht zustande gekommene Fusion mit der CDU Gailingen. Danach erfolgt der Bericht von Klaus Sauter aus dem Gemeinderat mit Rückblick auf die letzte Gemeinderatswahl.

Willi Streit beleuchtete die Kreis- und Landesfinanzen und erläuterte darin, warum ein gewisser Betrag pro Mitglied abgeführt werden müsse.

Wolfgang Reuther berichtete aus dem Landtag und ging kurz auf die Themen Endlagersuche, Fracking sowie das Schulsystem ein.

Es erfolgten Neuwahlen:

Klaus Möll, 1. Vorsitzender
Klaus Sauter, Stellvertreter
Georg Eisenmann, Kassier
Katja Kishioka, Schriftführerin und Medienbeauftragte
Helmut Seng, Kassenprüfer
Carina Kabisreiter, Kassenprüferin
Cedric Baur, Birgit Wessel, Jens Kulosa, Burkhard Raff, Beisitzer


Weiter wurden folgende Personen geehrt:

Hans-Konrad Kessinger, 50 Jahre
Josef Binder, 50 Jahre
Walter Ritzig, 50 Jahre
Hans-Peter Jehle, 40 Jahre
Reinhold Gitter, 40 Jahre
Helga Osswald, 25 Jahre
Hans-Peter Brachat, 25 Jahre
Birgit Wessel, 25 Jahre

Kommentar schreiben
Datenschutz*:

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Name gespeichert.

Speicherung der IP Adresse

Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Ihre Kommentare auf unserer Seite werden vor der Freischaltung geprüft. Wir benötigen diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder strafrechtlich relevante Sachverhalten gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige ein, dass mein Kommentar gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet wird.
Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.